Stress lass nach!

stressabbau braunschweigUnter Druck
Was ist Stress eigentlich und wie kann ich mich davor schützen?

 

Das Wort Stress begegnet uns ständig und überall. Wussten Sie, dass dieses Wort ursprünglich aus der Physik stammt und den physikalischen Druck auf ein Material  (speziell Metall) benennt, um eine Verformung oder Spannung hervorzurufen?

Erst um 1940 übertrug der Mediziner Hans Seyle diesen Begriff auf den Menschen. Er war eine der ersten, die nachweisen konnten, dass anhaltender Stress Veränderungen im Gewebe hervorrufen kann und somit die Gefahr besteht, den Körper zu schädigen.

 

Vor dem Hintergrund dieses Wissen kann es uns leichter fallen uns ernsthaft um das eigene Wohlbefinden zu kümmern. Beginnen Sie mit klitzekleinen Schritten die Sie regelmäßig üben.

 

Als Möglichkeit empfehle ich Ihnen eine Wahrnehmungsübung:

 

stressfrei braunschweig• Halten Sie einen kleinen Augenblick inne und versuchen sich an eine Situation, einen Menschen oder ein Ereignis zu erinnern, welches Sie als besonders schön, angenehm oder wohltuend empfunden haben.

 

• Wissen Sie noch wann Ihnen „ das Herz aufgegangen“ ist?


• Wenn Sie diese Erinnerung gefunden haben, können Sie versuchen in dieses Gefühl hinein zu spüren.

 

• Wie genau fühlt es sich an? Warm? Weich? Wohlig ? Leicht?...

 

• Versuchen Sie den Atem auch in Ihren Herzraum fließen zu lassen und nehmen sie diese Empfindung bewusst war.

 

Selbst wenn Ihnen diese kleine Übung zunächst nur für Sekunden gelingt, waren Sie für diese kurze Zeit in Ihrer eigenen Wahrnehmung.

 

Genau diese Wahrnehmung ist ein wichtiger Schlüssel leichter mit Stress umzugehen.

Ich möchte Sie ermutigen viele kleine dieser „Wohlfühl – und Wahrnehmungsübungen“ über den Tag verteilt zu machen. Mit jeder kleinen Wohlfühlminute zahlen sie einen kleinen PLUS-Betrag auf Ihr Energiekonto. Mehr zum PLUS und MINUS und Ihrem „ Energiekonto „ erfahren Sie in meinem nächsten Expertentipp oder auf meiner Internetseite.

 

Buchtipp

Herzintelligenz kompakt | Dr. Susanne Marx

Silvia Brodde

Fotos: istockphoto.com