Was ist eigentlich Lachyoga?

Lachyoga BeckerLachen ist die Beste Medizin
Ein Gute-Laune-Training für Körper, Geist und Seele.

Lachyoga ist eine Mischung aus Atem- und Dehnübungen, die aus dem Yoga (PranajamaYoga) bekannt sind, verbunden mit Lachen, Mimik und Gestik.

 
"Lachen ist die Beste Medizin", heißt es oft und es stimmt

Die Gelotologie "Lachforschung" hatte sich schon in den 60 Jahren damit befasst und fand heraus, dass 20 Sek. Lachen die Herzfrequenzzähler um 3-5fache erhöhen. Die körperlichen Übungen können die Atemwegserkrankungen verringern und die Auschüttung von Endophinen wirkt hier als Schmerzkiller.

Lachyoga Peine

Wie?
Viele Menschen stellen es sich seltsam vor, wie es funktionieren kann auf Kommando zu lachen? Unserem Gehirn ist es egal, ob das Lachen anfangs echt oder gespielt ist. Nach einiger Zeit lacht man automatisch herzlichst und echt. Durch einfache Übungen, welche die Mimik und Gestik beinhalten, ist es möglich, relativ schnell in das Lachen zu kommen, ohne sich "seltsam" und "beobachtet" vorkommen zu müssen. Da das Lachen sehr ansteckend ist, entsteht recht schnell eine herzhaft tolle Atmosphäre.
Lachen kann man wieder neu entdecken. Kinder lachen viel häufiger als wir Erwachsene...denn oft sind es Stress, Sorgen, Überlastung, welche uns die Zeit und Energie rauben.

Die Atmung

Im normalen Atemrhythmus nutzen wir nur 25% der Lungenkapazität, um die Atemluft auszutauschen. Beim Lachyoga nutzen wir die Tiefe-Bauchatmung mit Helfe des Zwerchfells. Damit erreichen wir, dass die Lunge viel mehr alter Luft (Kohlenstoffdioxid) abgeben kann und wir dann
Größere Menge an frischer und sauerstoffreicher Luft bekommen. Mehr Sauerstoff im Blut, bedeutet auch optimale Leistung.

Entspannung

Durch Lachyoga können wir schnell in die Entspannung kommen; denn wenn wir Lachen, kommen wir nicht mehr zum Denken oder Grübeln.
Der Parasympatikus nahe des Bauchnabels sorgt beim Lachen für die Entspannung, es können Stresshormone Kortisol und Adrenalin gesenkt werden.

Lachyoga steht auch für Weltfrieden; gemeinsam Lachen verbindet die Menschen, denn diese Sprache kenn jeder auf der Welt :-))

Lachyoga kann Dich verändern! Wenn du dich änderst, kann sich auch in der Welt Etwas zum Guten verändern.


Lachyoga Braunschweig

 

Was sind Lachyogaübungen, woraus entstehen sie?
Beim Lachyoga werden zunächst die Körperzellen durch Klatschen der Hände geweckt und wir stimulieren unsere Akupressurpunkte, damit die Energie besser fließen kann.

Durch Singen, Lachen, Spielen fördern wir die kindliche Verspieltheit, dazu rufen wir HO HO, HA HA HA oder" sehr gut, sehr gut, jehh!!" Pantomime erklärt es am Besten.

Was ist mir wichtig für die Teilnehmer?
Ich wünsche mir, dass Jeder, der Lachyoga für sich entdeckt, eine Möglichkeit findet, sich fröhlicher zu fühlen

  • Spaß dabei hat
  • mit Belastungen im Leben besser umzugehen lernt
  • Entspannung erfährt
  • Streß hinter sich lassen kann
  • sich gesundheitlich besser fühlt
  • eine wohlige und nette Atmosphäre in den Lachstunden bei mir empfindet
  • soziales Miteinander erleben kann 


Gesundheitliche Aspekte, was Lachyoga bewirken kann

  • Glückshormone helfen als natürlíches Schmerzmittel, so kann die Schmerzempfindlichkeit langfristig gesenkt werden
  • hohe Sauerstoffaufnahme stärkt das Herz- und Kreislauf-System
  • das Immunsystem wird durch regelmäßiges Training gestärkt und Kampfzellen werden vermehrt
  • bei Asthma ist Lachyoga eine der besten Übungen, um die Lungenkapazität zu steigern
  • Kreativität wird gefördert
  • positive Einstellung im Leben wird erlebt
  • Selbstheilungskräfte werden gefördert
  • körperliche Kondition mit Spaßfaktor gesteigert, 1Min. Lachyoga = 10 Minuten Krafttraining
  • Blutdruck kann bei regelmäßigem Training gesenkt werden
  • Verdauungsorgane werden angeregt und entlastet
  • Lachyoga hilft beim Rückgang seelischer Belastung wie Angst, Schlafstörungen


Ich hoffe, ich könnte Ihnen einen Überblick über das Lachyoga verschaffen und vielleicht habe ich Sie neugierig gemacht smile

 

Nadine Becker

buttonLachyoga - Nadine Becker

Fotos: freeimages.com