Lungenkraut

© emer - Fotolia.comEchtes Lungenkraut – ein heilsames Waldkraut

Noch heute verwendet die Volksheikunde das getrocknete Kraut zur Herstellung von Tee oder Wein, der als Heilmittel bei Erkrankungen der Atmungsorgane verwendet wird. Außerdem wird Lungenkraut bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Niere und der ableitenden Harnwege eingesetzt und ist Bestandteil  zahlreicher Präparate gegen Entzündungen der Atemwege, Asthma und Grippe.

Pflanzenwuchs

Das Echte Lungenkraut ist eine mehrjährige Waldpflanze aus der Familie der Raublattgewächse und in ganz  Europa weit verbreitet. Sie treibt im zeitigen Frühjahr, wächst buschig und wird 10 bis 40 cm hoch. Besonders auffällig sind die ei- oder herzeiförmigen, hellgrünen, borstig behaarten Grundblätter mit ihren markanten hellen Flecken. Die Blüten erscheinen von März bis Mai, stehen in Doldentrauben und sind zunächst hellrot, später blauviolett. Schon bald nach der Blüte zieht sich das Kraut zurück.

 

© Burkhard BohneLungenkraut ist als Frühlingsblüher in unseren Laubwäldern zu finden und kann dort auch gesammelt werden. Soll es im Garten wachsen, so benötigt es feuchte, nahrhafte, lehmige Böden und den Schatten von Gehölzen. Die Vermehrung erfolgt durch die Aussaat im Frühjahr oder durch Teilung des Wurzelstockes im Herbst. Geerntet werden frische Blätter im Frühjahr oder oberirdische Pflanzenteile zur Blütezeit.

 

Geschichte

Das Echte Lungenkraut ist eine einheimische Waldpflanze und es ist nicht bekannt, ob ihre Heilkraft schon unseren Vorfahren, den Kelten und Germanen, bekannt war. Erste schriftliche Erwähnungen finden wir  in den Schriften der Hildegard von Bingen. Sie empfahl die Anwendung des Krautes bei schweren Lungerkrankungen und interessanter Weise auch zur Unterdrückung des Sexualtriebes. Beide Anwendungsmöglichkeiten erscheinen heute als nicht sinnvoll. Den wirklichen Durchbruch als Heilpflanze verdankt das Lungenkraut der Signaturenlehre des Paracelsus. Die weiße Fleckung der Grundblätter ähnelt dem Bild der menschlichen Lungenflügel. Seitdem gilt Lungenkraut als Heilmittel der Atmungsorgane und wurde in vielen Kräuterbüchern beschrieben.

 

Burkhard Bohne

Fotos: istockphoto.com